USK-Richtlinien beim Konsolenspiel: Schützen Sie Ihre Kinder

USK-Richtlinien beim Konsolenspiel: Schützen Sie Ihre Kinder
4.83 (6)

Das digitale Zeitalter hat viele Veränderungen mit sich gebracht und erfordert von Eltern eine gesteigerte Aufmerksamkeit.

Am Computer oder an der PlayStation 4 sind Videospiele ein Hit und begeistern selbst kleine Kinder, die noch nicht lesen und schreiben können.

usk-freigabe-kinder

USK-Freigabe: Was müssen Eltern bei Spielen beachten? – © choreograph / photodune.net

Verschließen Sie sich nicht vor den Veränderungen der modernen Zeit und entziehen Ihrem Kind jegliche Förderung im Umgang mit moderner Technik. Vergessen Sie über den neuen Möglichkeiten aber auch nicht Ihre Verantwortung, die Sie als Eltern für die Entwicklung Ihrer Kinder haben und im Hinblick auf die Altersbeschränkungen bei Videospielen im Blick behalten sollten.

Spiele mit USK 0 enthalten keinerlei Gewalt und sind für Kinder im Vorschulalter empfehlenswert. Doch wird sich Ihr beispielsweise 6 Jahre alter Sohn nicht mehr für diese „Babyspiele“ interessieren und einen Schritt weitergehen.

Für Kinder ab 6 Jahren gibt es ein breites Angebot an Spielen für die Playstation, die Wii oder die Xbox und somit auch hier eine Möglichkeit, das altersgerechte Spiel zu fördern und Risiken für die kindliche Entwicklung auszuschließen. Vor allem in Familien mit größeren Brüdern oder Schwestern ist es leider gängige Praxis, dass die Kleinen durchaus mit Spielen konfrontiert werden, die ihrem kindlichen Gemüt schaden und von ihrer Handlung noch nicht verstanden werden.

Ehe Sie Ihr Kind überhaupt an einer Konsole oder am Computer spielen lassen, setzen Sie sich mit ihm zusammen und erklären ihm, dass alles was er im Kontext mit dem Spiel erlebt, Phantasie und nicht die Realität ist.

Nehmen Sie die Altersangaben der Spiele ernst

Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist für Kinder mit einem fließenden Übergang gestaltet. Dies sollten Sie sich vor Augen halten, ehe Sie Ihren Nachwuchs vor eine Spielkonsole setzen und ihn mit Lichtschwertern kämpfen oder Königreiche erobern lassen.

Vor allem die Grafik unterscheidet sich bei Games nach USK, sodass bei Spielen zwischen 6 und 12 Jahren kein Blut fließt und Ihr Kind nicht mit abgeschlagenen Körperteilen oder sichtbaren Spuren des Todes konfrontiert wird. Ab einem Alter von 12 Jahren ändert sich die graphische Darstellung der Spiele, wodurch die Gewalt authentischer wird und eine Verletzung im Spiel mit einer blutenden Wunde, mit Kräfteverlust und auch mit dem Tod einhergehen kann. Doch nicht allein die Gewalt, sondern auch die geistigen Anforderungen unterscheiden sich und sind eine Basis, anhand der Sie sich ausschließlich für Spiele mit passender USK Freigabe für Ihre Kinder entscheiden sollten.

Der Spielspaß scheitert für ein sechs jähriges Kind bei einem USK 12 Game schon daran, dass Erfolge aufgrund der erhöhten Schwierigkeit ausbleiben und Ihr Kind nicht ohne Ihre Hilfe spielen kann, da es die Aufgaben, die in Schrift erstellt werden, nicht erfüllen kann.

Anders verhält es sich bei einem Spiel, das zum Alter Ihres Kindes passt. Hier wird von einem 6 jährigen nicht verlangt, zu lesen und alle erforderlichen Handlungen lassen sich über Buttons und Pfeile, sowie über altersgerechte Hinweise in der Symbolik steuern. Bilden Sie einen Kontext und überlegen, ob Sie Ihren 6 jährigen Sohn zum Beispiel in einen Kinofilm ab 12 Jahre schicken würden.

Sicherlich verneinen Sie diese Frage und nun fragen Sie sich, warum Sie ihm dann ein Spiel mit dieser USK Freigabe erlauben wollen.

Kinderförderung durch verantwortungsvolle Entscheidungen

Den digitalen Medien, den Computer- und Konsolenspielen können Sie sich nicht mehr verschließen und werden früher oder später vor dem Wunsch stehen, in dem Ihr Kind eine Spielkonsole oder einen Computer als ganz wichtiges Spielgerät erachtet. Mit der Vorauswahl kindgerechter und dem Alter Ihres Nachwuchses entsprechender Spiele, sowie Ihrer Überwachung der Spielzeit und Ihrer Präsenz, sowie dem Interesse an den Handlungen Ihres Kindes können Videospiele durchaus entwicklungsfördernd sein und die Motorik und das logische Denken Ihrer Kinder positiv beeinflussen.

Da ein Kind die Entscheidung für ein geeignetes Spiel nicht allein und verantwortungsbewusst treffen kann, müssen Sie dazu in der Lage sein und sollten sich nicht scheuen, bei einem ungeeigneten Wunsch nein zu sagen und Ihr Kind vor negativen Einflüssen und Gewalt zu schützen.

Gleiches gilt auch, wenn die Spielzeit überschritten wird und Ihr Nachwuchs auf einmal lieber im Haus als mit Freunden auf dem Spielplatz spielt. Ihr Kind lernt die Waage, aber nur, wenn Sie im ein Vorbild sind und den Spieltrieb unter Kontrolle und Aufsicht halten.

0 Kommentare zu “USK-Richtlinien beim Konsolenspiel: Schützen Sie Ihre Kinder